Literaturtipps

Der Buchmarkt zum Thema "Reizdarm & Co." hat viel zu bieten. An dieser Stelle geben wir Hinweise, welche Literatur aus Sicht unserer MAGDA-Experten lohnenswert ist.

Darm mit Charme

Aktualisierte Neuauflage, April 2017 von Giulia Enders
erscheint im Ullstein Verlag

Alles über ein unterschätztes Organ

ISBN 978-3-550-08184-2

Die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders erklärt spannend und unterhaltsam, was wir mit dem Darm für ein hochkomplexes und wunderbares, nur leider extrem vernachlässigtes Organ haben. Der Darm ist der Schlüssel zu Körper und Geist. Er ist ein fabelhaftes Wesen voller Sensibilität, Verantwortung und Leistungsbereitschaft – und er ist der wichtigste Berater unseres Gehirns!

Das zweite Gehirn

1. Auflage, August 2016 von Emeran Mayer
erscheint bei riva

Wie der Darm unsere Stimmung, unsere Entscheidungen und unser Wohlbefinden beeinflusst

ISBN: 978-3-7423-0017-1

Wenn sich Medizinstudentin und Bestsellerautorin Giulia Enders in Darm mit Charme auf einen Fachmann bezieht, dann ist es der renommierte Gastroenterologe Prof. Emeran Mayer. In diesem Buch verbindet der Experte für die Interaktion von Darm und Gehirn topaktuelle Erkenntnisse der Neurowissenschaft mit den neuesten Forschungsergebnissen zur menschlichen Darmflora. 

weiterlesen

Emeran Mayer zeigt die untrennbare Verbindung zwischen unserem Verstand und Verdauungssystem auf und liefert viele praktische Informationen und Hilfestellungen. Verständlich und schlüssig erklärt er das komplexe Zusammenspiel von Gehirn und Darmflora – also den Mikroorganismen, die in unserem Verdauungstrakt leben – und bietet einen revolutionären und provokanten Blick auf dieses neue Forschungsfeld. Dieses Buch zeigt, wieso eine überwiegend pflanzliche Ernährung der Schlüssel zur Gesundheit ist, warum Stress und Angst zu Darmerkrankungen und kognitiven Störungen führen und wie man die Signale des eigenen Körpers richtig deutet.

Nahrungsmittel-Intoleranzen

2. Auflage, April 2014 von Maximilian Ledochowski
erscheint bei TRIAS

Ohne Umwege zur richtigen Diagnose

ISBN: 9783830480174

Durchfall und Blähungen nach dem Essen, eine laufende Nase, Atembeschwerden oder Völlegefühl: Die Anzeichen für eine Nahrungsmittel-Intoleranz sind ebenso vielfältig wie die Auslöser. Neben Frucht- und Milchzucker, Gluten und Sorbit, gibt es auch die verschiedensten Allergene, die zu Beschwerden führen können. Kein Wunder, dass viele Menschen erst eine wahre Ärzte-Tour absolvieren müssen, bis sie endlich zur richtigen Diagnose finden.

weiterlesen

Dr. Maximilian Ledochowski forscht seit vielen Jahren über Intoleranzen und ist europaweit ein Pionier auf diesem Gebiet. Erfahren Sie, wie Sie schnell zu einer sicheren Diagnose gelangen, was bei welchen Intoleranzen zu beachten ist und wie man damit umgeht, wenn man von mehr als einer Intoleranz betroffen ist. Dazu praktische Ernährungstipps, die Ihnen die Ernährungsumstellung erleichtern - Ihr Rundumpaket bei Intoleranzen!

Univ.-Doz. Dr. med. Maximilian Ledochowski gilt im deutschsprachigen Raum als einer der Pioniere zum Thema Nahrungsmittel-Intoleranzen. Bereits seit vielen Jahren forscht er zur Fruktosemalabsorption, mittlerweile auch zu den anderen Intoleranzen und zu Allergien. Als Internist und Ernährungsmediziner unterrichtet er an der Universität in Innsbruck, wo er auch eine eigene Praxis betreibt.

Darm an Hirn

1. Auflage, 2017 von Paul Enck, Thomas Frieling, Michael Schemann
erscheint bei HERDER

Der geheime Dialog unserer beiden Nervensysteme und sein Einfluss auf unser Leben

ISBN: 978-3-451-60015-9

Dass wir zwei Hirnhälften mit unterschiedlichen Aufgaben besitzen, das weiß jeder. Aber dass wir auch zwei Gehirne in uns tragen, ist den wenigsten Menschen bewusst. Zwar reden alle von Bauchgefühl, doch WER da wirklich fühlt und WAS gefühlt wird, davon fehlt uns jede Vorstellung. Neue, spannende Fragen tun sich auf: Welche Rolle spielt das Bakterien-Biotop im Dickdarm? Beeinflusst er unsere Nerven? Kann er uns mutig oder ängstlich machen, vielleicht auch depressiv? Welche Risiken birgt der Transfer von Stuhl? Können wir Nahrung zu Medizin machen?

weiterlesen

Auf dem langen Weg vom Mund bis zum After kann es zu vielen Kommunikationsproblemen kommen. Manche davon sind lebensbedrohlich, andere nehmen "nur" die Lebensqualität, wie etwa Reizdarm oder Reizmagen, die in Deutschland Millionen Menschen betreffen. Aufstoßen und Verstopfung, Durchfall, Blähungen und Krämpfe können alle Folge einer Nervenkrankheit im Bauchhirn sein.

Vielen Patienten kann erst dann geholfen werden, wenn sie einen spezialisierten NEUROgastroenterologen aufsuchen, von denen es in Deutschland aber gerade mal eine Handvoll gibt. Dieses Buch gibt unterhaltsam und verständlich Einblicke in ein faszinierendes Forschungsfeld, das uns alle betrifft!

Die Autoren des Buches fasziniert das Bauchhirn seit mehr als drei Jahrzehnten, und sie sind die führenden Experten in der Neurogastroenterologie: Paul Enck, Psychologe und Psychosomatik-Experte der Universität Tübingen, Thomas Frieling, Neurogastroenterologe und Klinikchef in Krefeld und Michael Schemann, als Humanbiologe Nervenforscher an der TU München. Die Drei haben das Fach von der Pike auf erkundet – im Selbstversuch, mit verschluckten Mozartkugeln als Sonden oder auch dem Finger im Po. Ihr Ziel ist, die Medizin wachzurütteln und den Blick stärker auf das zweite Gehirn in unserem Körper zu lenken, seine Fehlfunktionen, aber auch sein Potenzial.

 

Der Ernährungsratgeber zur FODMAP-Diät

2. Auflage, 2017 von Martin Storr
erscheint im W. Zuckschwerdt Verlag

Die etwas andere Diät bei Reizdarm, Weizenunverträglichkeit und anderen Verdauungsstörungen

ISBN: 978-3-86371-206-8

FODMAP-Diät – Hilfe bei Verdauungsbeschwerden
Menschen, die immer wieder unter Verdauungsbeschwerden leiden, sollten der FODMAP-armen Diät unbedingt eine Chance geben.

weiterlesen

Was sind FODMAPs?
In Studien wurde festgestellt, dass manche Kohlenhydrate und Zuckeralkohole, die unter dem Begriff FODMAPs zusammengefasst wurden, schlecht verdaut werden und bei vielen Menschen zu Problemen führen, vor allem, wenn man sie in großen Mengen konsumiert oder wenn man besonders sensibel dafür ist. Fatalerweise werden FOPMAPs in der Lebensmittelindustrie verstärkt eingesetzt, sodass wir immer größere Mengen davon aufnehmen. Kein Wunder also, dass auch immer mehr Menschen über Verdauungsprobleme klagen.

FODMAP-arme Ernährung
Wer weiß, wie eine FODMAP-arme Ernährung funktioniert, kann seine Beschwerden effektiv lindern. Dieser Ratgeber informiert über die Hintergründe, erklärt das Prinzip der Diät und bietet viele leckere Rezeptideen und Anregungen für eine unkomplizierte FODMAP-arme Ernährung.

FODMAP-Blog
Wer sich über die FODMAP-Diät informieren möchte, kann dies auf dem FODMAP-Info-Blog tun: www.fodmap-info.de.