TÜBINGEN: Reizdarm-Studie für Patienten und Behandler

Die Universität Tübingen untersucht in einer Studie individuelle Krankheitskonzepte von Behandlern und Patienten mit Reizdarmsyndrom. Gesucht werden Personen, die irgendwann in ihrem Leben die Diagnose „Reizdarmsyndrom“ erhalten haben und an der Online-Befragung teilnehmen möchten.

Personen mit Reizdarmsyndrom gesucht!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir suchen im Rahmen unsere Studie Personen, die irgendwann in ihrem Leben die Diagnose „Reizdarmsyndrom“ erhalten haben und freuen uns, wenn Sie an unsere Befragung teilnehmen.

Um zur Onlinebefragung zu gelangen klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
https://www.unipark.de/uc/Reizdarmstudie/

Studieninhalt: Ein Reizdarmsyndrom geht sowohl mit gesundheitlichen als auch mit alltäglichen Einschränkungen einher und ist darüber hinaus häufig mit vielen Arztbesuchen verbunden. Im Rahmen dieser Studie interessieren wir uns dafür, welche Auslöser die Betroffenen selbst benennen oder vermuten und wie die Beziehung zwischen Arzt-Patient wahrgenommen wird. Ob Sie im Moment stärkere oder weniger starke Beschwerden haben, ist dabei nicht wichtig für die Befragung.
Die Studie „Subjektive Meinungen zu Gesundheit und Krankheit bei Reizdarmsyndrom – aus Perspektive von Patient*innen und Behandler*innen“ wird in Kooperation mit dem Institut für
Psychosoziale Medizin und Psychotherapie Jena durchgeführt.

Fragebogeninhalt: Ihnen werden Fragen zu Ihren Magen-Darm-Beschwerden, zur Inanspruchnahme von medizinischer Leistung sowie zur Einschätzung der Arzt-Patienten-Beziehung gestellt. Das Beantworten der Fragen dauert 15-20 Minuten.

Datenschutz: Die Teilnahme an dieser Online-Befragung ist freiwillig und kann jederzeit durch das Schließen des Browserfensters ohne Angaben von Gründen beendet werden. Die Erhebung Ihrer persönlichen Daten erfolgt vollständig anonymisiert, d. h. an keiner Stelle wird Ihr Name erfragt. Bitte hinterlassen Sie auch in Freitext-Feldern keine zuordnungsfähigen Daten (z.B. Emailadressen). Die Daten werden ausschließlich für Forschungszwecke verwendet. Mit dem Ausfüllen des Fragebogens erklären Sie sich einverstanden, dass wir diese Daten – in anonymisierter Form –
veröffentlichen können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt

Solveig Lu Rüdlin 
solveig-lu.ruedlin@student.uni-tuebingen.de

Dr. med. Juliane Schwille-Kuntke (Projekt-Verantwortliche)
juliane.schwille-kiuntke@med.uni-tuebingen.de

Universitätsklinikum Tübingen
Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Osianderstr. 5
72076 Tübingen

 

 

Zurück