Young Investigator Meeting: nEUROgastro-TANDEM

Logo von Genieur reloaded

Seit 2015 setzt sich das europäische Pilotprojekt für die neurogastroenterologische Nachwuchs- und Kollaborationsförderung ein. Weitere Informationen unter www.neurogastro-tandem.eu

Genieur - ein internationales Netzwerk zur Erforschung genetischer Faktoren des Reizdarmsyndroms

Logo von Genieur reloaded

Das internationale Netzwerk GENIEUR-reloaded (The Genes in Irritable Bowel Syndrome Research Network Europe, www.GENIEUR.eu) hat sich zum Ziel gesetzt, genetische Faktoren (Genomik, Epigenomik, Mikrobiomik, Metagenomik), die zur Pathogenese des RDS und begleitend auftretender Erkrankungen beitragen, zu identifizieren. Momentan wird der Verbund von der Europäischen Gesellschaft für Neurogastroenterologie (ESNM) unterstützt.

Die Stärke dieses Netzwerkes liegt in der Interdisziplinarität. So arbeiten KollegInnen aus komplementären Disziplinen der Klinik, der Gastroenterologie, Psychiatrie, Ernährungsmedizin, Immunologie und Grundlagenwissenschaften wie Genetik, Epigenetik, Proteomik, Physiologie, Bioinformatik und Mikrobiologie Hand in Hand. Bis jetzt haben sich GENIEUR über 80 Expertinnen und Experten aus 22 europäischen Ländern sowie Australien, Chile und den USA angeschlossen. GENIEUR ist die weltweit erste und einzige Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat, RDS-Patienten in einem länderübergreifenden Rahmen systematisch zu untersuchen, um Faktoren in der Pathogenese von RDS und dessen Komorbiditäten zu identifizieren. GENIEUR Netzwerkmitglieder haben im letzten Jahr Schlüsselpublikationen im Feld verfasst und damit dazu beigetragen, dass das Journal Nature sich diesem Stiefkind der Medizin ein Nature-Outlook Format gewidmet hat (http://www.nature.com/nature/outlook/ibs/).